Biodiversität auf dem Lindenhof

Initiiert von Bio-Suisse, dem FiBL (Forschungsinstitut für biologischen Landbau), dem SVS Birdlife Schweiz (Schweizer Vogelschutz) und COOP werden 60 Biobetriebe in der ganzen Schweiz bei der Umsetzung von Massnahmen zur Förderung der Artenvielfalt betreut und beraten. Unsere Bewerbung für dieses Projekt wurde berücksichtigt und wir gehören dazu. Nach einer faunistischen und floristischen Aufnahme auf unserem Betrieb durch Mitarbeiter des FIBL wurde uns ein Katalog möglicher Massnahmen aufgezeigt. Schwerpunkte daraus sind:  Ansaat einer Buntbrache, Pflanzung zweier Heckenstreifen, Extensivierung einer Weide, Vergrösserung des Obstgartens mit Hochstammbäumen, Verzicht auf den Einsatz schwerer Maschinen im Rebbau und Erstellen von Strukturelementen wie Holz- und Steinhaufen.

Bereits haben wir verschiedene Vorschläge umgesetzt:  Buntbrache, Extensivierung einer Weide, Setzen von neuen Hochstamm- bäumen, Anbringen von Brutkästen in unserem Obstgarten, Holz- und Steinhaufen, Verzicht von schweren Maschinen im Rebberg
(siehe Plan unter Botanik).


 

Biodiversität im Rebberg

Rebparzellen bieten für wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten dank des milden Klimas, der direkten Sonneneinstrahlung und den trockenen Böschungen einzigartige Lebensräume. Diese Einsicht bewog uns dazu, in Zusammenarbeit mit ZVS BirdLife Zürich – Biodiversität im Rebberg: Artenförderung im Rahmen von 100 x ZüriNatur - unsere Reben mit ausgesuchten Massnahmen und Bauten aufzuwerten. Dazu werden wir Steinlinsen, Trockenmauern und Kleinhecken erstellen. Weitere Details zum Projekt werden im folgenden pdf Dokument dargestellt:   > Projekt-Vorschlag von ZVS BirdLife Zürich < 

 

Bewirtschaftung

Folgende Aufnahme zeigt die unterschiedlich bewirtschafteten Parzellen: 

 

  

1./2.         Hecken mit Krautsaum

3.             Extensive Weide

4./5.         Hecke (wird nicht gepflanzt, da mitten in der Weide, zu viel Verlust  von Weideland)

6./7.         Obstgarten mit Hochstamm-Feldobstbäumen

8.              Reben   > geplantes ZVS BirdLife Zürich-Projekt  (siehe pdf-Dokument im zweiten Abschnitt oben)

9.              Extensive Wiese

10./11.     Extensive Schafweide

12.            Naturschutzgebiet

13./14.     Extensive Weide

15.            Extensive Wiese mit Strukturelementen

16.            Extensive Weide

17./18.     Extensive Wiese mit Hochstamm-Feldobstbäumen

19.            Trockenmauer

20.            Buntbrache

21.            Naturwiese   > Beschreibung und Bilder unter Titel 'Botanik'